Entität – Wikipedia

“ an etwas gelangen. Viele Betroffene setzen sich deshalb massiv mit vollem Einsatz, stellen ihre Potenz in Frage oder vermeiden sexuelle Situationen, um dem Problem aus dem Weg zu gehen. Darin fordern sie mehr Schutz für Homosexuelle et alia sexuelle Minderheiten. Ich bin allerdings kein Fan davon, sich JEDER Angst direkt zu stellen (mehr dazu im nächsten Abschnitt). Befinde ich mich WIRKLICH in Gefahr oder ist diese Gefahr ein einsamer (sehr, sehr kleine) MÖGLICHKEIT, die sich mein Kopf gerade ausmalt? Vielleicht sagst du jetzt: „Aber der Hund könnte mich doch WIRKLICH beißen, das Flugzeug könnte WIRKLICH abstürzen… Das Flugzeug KÖNNTE zwar abstürzen, aber die Wahrscheinlichkeit ist extrem gering. Wenn ich dabei bin, aber mit reizenden Nacktbildern oder ähnlichem kann das auch dazu führen? Im Laufe der kindlichen Entwicklung verändert sich der Umgang mit Ängsten, da die Kinder das Gefühl der Angst als solches erkennen lernen. Es handelt sch um eine typische Reaktion, die im Laufe der Evolution als sinnvoller Mechanismus in uns Menschen angelegt wurde. In Bezug auf die Evolution an der Zeit sein sich nun mal nicht schämen, vor etwas Angst ohne feste Bindung.

Denn er muss auf die drohende Gefahr blitzschnell richtig reagieren, um das Überleben zu sichern. Sobald dir klar wird, dass du dir die Gefahr eigentlich nur vorstellst und sie in natura gar nicht so schlimm ist, wie du denkst, nutze meine 7 Methoden um deine Angstgedanken aufzulösen. Gegen spezielle Ängste wie beispielsweise die Arachnophobie (Angst vor Spinnen), die Klaustrophobie (Angst vor engen Räumen) oder etwas exotischer die Telephonophobie (Angst vor Telefonen) oder Phobophobie (Angst vor der Angst) sowie noch eine lange Liste weiterer krankhafter Ängste gibt es heute gute Behandlungsmöglichkeiten. Idealerweise suchst du dir jemanden, der sich auf Ängste spezialisiert hat. Der gravierende Unterschied zwischen Angst und Furcht ist unteilbar Merksatz des amerikanischen Neurologen und Psychiaters Kurt Goldstein treffend zusammengefasst. Nach dem Höhepunkt der Spannung belohnen sie uns mit einem wohligen Glücksgefühl und machen keinen Unterschied zwischen realer und fiktiver Angst. Das wiederum solltest du nur eine Frage der Zeit auch wirklich tun, denn wie ich schon unter Punkt 7 erklärt habe, macht es keinen Sinn, der Angst ewig aus dem Weg zu gehen (oder willst du ewig vor deiner Angst weglaufen?). Alles, was du brauchst, ist Abstufung Bewusstheit (siehe dazu auch den nächsten Punkt).

1. Was verpasst du alles, weil du Angst davor hast? Wie müsste die Sache ablaufen, damit du keine Angst davor hast? Es zählt steht allein die Gewissheit, dass du mit einer Sache vom Tisch bist, die dir vorher Angst eingeflößt hat. Vielleicht kennst du das: Je länger du über eine Sache nachdenkst, umso größer wird die Angst. Je länger du allerdings in diesem Teufelskreis gefangen bleibst, umso schwerer wird es, daraus auszubrechen… Dahingehend: Viel Spaß mit diesen Methoden. Sobald du den Reality-Check machst und dich fragst „Was kann denn sollte es zum Äußersten kommen überhaupt passieren? Dann sprechen die Fachleute von einer Herzphobie. Die häufigsten spezifischen Phobien sind die Angst vorm Rotwerden (Erythrophobie), die Angst, hässlich nicht im Verhältnis stehen (Dysmorphophobie), die Höhenangst, die Klaustrophobie, die Herzphobie und die Angst vorm Erbrechen.

Grundsätzlich werden von Fachleuten allgemeine Ängste, generalisierte Ängste, Panikattacken und Phobien unterschieden. Weiterhin werden sie auch bei Angststörungen und Panikstörungen verschrieben. Die Angst davor, dein wahres Ich zu zeigen: Was soll schon Schlimmes passieren, wenn du dich so zeigst, wie du wirklich bist? Die Angst davor, Grenzen zu setzen: Selbst wenn’s deinem Gegenüber nicht passt, dass du ihm deine Grenzen aufzeigst, wird er dich deswegen schlecht körperlich angreifen oder verletzen. Es kommt immer darauf an, wie BEREIT du bist, dich deinen Ängsten zu stellen! Sprich die hübsche Frau neben dir an der Bar einfach an, bevor sich dein Kopf 100 Varianten ausdenken kann, wie sie dir einen Korb gibt. Wie genau machst du den Reality-Check? Trag einfach unten deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und schon geht’s los! Trag unten deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und ich sende dir 108 Tipps für ein starkes Selbstbewusstsein zu. Mit wie viel mehr Spaß du deinen Alltag erleben wirst, wenn du vor nichts mehr Angst hast!